Windows XP Installation retten

Wenn bei XP fast nichts mehr geht, weder normal, noch im abgesicherten Modus.
Beim Start belibt Windows im Textmodus stehen und beschwert sich, die Datei \Windows\System32\Config\System oder \Windows\System32\Config\Software wäre beschädigt. Zwar wurde ein Wiederherstellungspunkt erstellt, nur nützt dieser jetzt nichts, weil man nicht an ihn herankommt.

Rettung:
Im Normalfall hilft nur eine Neuinstallation, jedoch für gewiefte Windows-Anwender bietet sich die manuelle Wiederherstellung über die Konsole an, die man über die Setup-CD starten kann. Damit holt man die vorher von der Systemwiederherstellung gesicherten Registry-Dateien aus dem versteckten Verzeichnis. Damit lässt sich Windows dann neu starten.

Für etliche von Herstellern vorinstallierte Windows-Systeme, besonder bei Notebooks, ist die nachfolgende Lösung nicht verfügbar, bzw. funktioniert nicht, da von Windows keine brauchbare Standard-Registry vorhanden ist. Bei allen anderen XP-Systemen, bietet die Lösung oft die letzte Rettungsmöglichkeit:

1. Booten Sie von der Setup-CD:
Die Windows-CD einlegen und den PC hochfahren. Mit der eingelegten CD das Setup starten. Am Willkommens-Bildschrim drücken und danach mit der Wiederherstellungskonsole bei Windows anmelden. Die <1> drücken und das Administratorpasswort eingeben. Wichtiger Tipp für Besitzer von Windows XP-Home Edition: Es ist hier das interne Administratorkonto gefragt. Falls kein Kennwort eingerichtet wurde, einfach mit einloggen.

2. Wiederherstellungskonsole
In der Wiederherstellungskonsole geben Sie die folgenden Befehlszeilen ein. Wir gehen von einer Installation C:\WINDOWS aus. Falls Sie Windows an einem anderen Ort installiert haben, ändern Sie die Befehle entsprechend.

cd c:\windows\repair
copy system ..\system32\config
copy software ..\system32\config
copy sam ..\system32\config
copy security ..\system32\config
copy default ..\system32\config

Jede Befehlszeile wird mit einem abgeschlossen und auf Anfrage müssen Sie immer mi bestätigen. Sobald Sie fertig sind, tippen Sie und starten den Rechner anschließend neu.

3. Abgesicherter Modus:
Die Dateien unter \Windows\Repair zeigen einen veralteten, aber lauffähigen Zustand der Registry. Windows fährt nun also mit der wiederhergestellten Registry hoch. Unterbrechen Sie den Startvorgang mit und wählen Sie .

4. Wiederherstellungspunkt:
Melden Sie sich als Administrator an. Da ein Wiederherstellungspunkt vorhanden ist, bei dem auch die zuletzt aktuelle Registry beteiligt war, können Sie diese nun aus dem versteckten Wiederherstellungs-Ordner ziehen. Gehen Sie dazu im Windows-Explorer auf "Extras, Ordneroptionen, Ansicht". Aktivieren Sie die Option "Inhalte von Systemordnern anzeigen" und "Alle Dateien und Ordner anzeigen". Entfernen Sie unter Umständen die Haken bei "Einfache Dateifreigabe verwenden" und "Geschützte Systemdateien ausblenden".
Markieren Sie dann den Ordner "System Volume Information" auf dem Windows-Laufwerk und wählen Sie "Eigenschaften, Sicherheit". Nach "Hinzufügen, Erweitert, Jetzt suchen" tragen Sie im Administratorkonto mit Vollzugriff in die Zugriffsrechte des Ordners ein.

5. Registry-Sicherung:
In dem jetzt sichtbaren Ordner "Systeme Volume Information" unter "_Restore{…} liegen die Registry-Dateien des letzten Wiederherstellungspunktes. Machen Sie im Explorer das Verzeichnis "RP" mit der höchsten Ziffer ausfindig. Hier befindet sich im Unterverzeichnis "Snapshot" die letzte intakte Registry-Sicherung. Kopieren Sie die vier Dateien, deren Name mit "_Registry_machine" beginnt nach C.\Windows\System32\Config. Das gleiche gilt für die Datei "_Registry_user_.Default".

6. Aktueller Stand:
Starten Sie den Computer erneut mit der Setup-CD in die Wiederherstellungskonsole (s.o.)
Sobald Sie sich in Ihrer Windows-Installation als Administrator angemeldet haben gehen Sie mit

cd c:\windows\system32\config

in den Ordner der Registry-Dateien und überschreiben dort mit

copy _registry_machine_system system
copy _registry_machine_software software
copy _registry_machine_sam sam
copy _registry_machine_security security
copy _registry_user_.default default

die alten Dateien mit den neuen Dateien der Systemwiederherstellung.

Danach läuft Windows wieder mit der letzten lauffähigen Registry.

Good luck!

Ihr

jkweb

[ratings]

Share

Tagged As: , , , ,

Comments are closed.

  • Archive

  • Suchmaschineneintrag kostenlos

    Suchmaschineneintrag

    rankmaschine.de - Pagerank Anzeige ohne Toolbar
  • Promo

  • Bunte Suche

    ausgewählt von bunte-suche.de

    MaxiAd.de
  • RSS
    www.rssmax.de
    RSS-Katalog